Entwicklung der Eisenbahn

Der Orientexpress

Der Orientexpress ist einer der legendärsten Züge der Welt. Sogar Schriftsteller wie Agatha Christie haben diesen Zug zum Schauplatz ihrer Romane gemacht.

Legendärer Luxuszug

Beim Orientexpress handelt es sich um einen Luxuszug, der ursprünglich nur mit Schlaf- und Speisewagen ausgestattet war. Die Strecke führte von Paris bis nach Konstantinopel. Die Jungfernfahrt erfolge am 5. Juni 1883. Der eigentliche Orientexpress fuhr nach dem Ersten Weltkrieg von Paris nach Bukarest. Auf der Strecke zwischen Paris und Istanbul verkehrte dann der Simplon-Orient-Express. Diese Strecke führte über Mailand, Venedig und Belgrad. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es nur noch normale Schnellzüge auf dieser Strecke. Der letzte Orientexpress mit der Bezeichnung Direct-Orient fuhr 1977. Später wurden andere Städte als Endpunkte gewählt und 2009 wurde die Expresslinie komplett eingestellt.

Nostalgische Zugfahrten

Heute gibt es zahlreiche Züge, die unter dem bekannten Namen Orient-Express verkehren. Sie dienen in erster Linie als Touristenattraktionen und können gebucht werden. Diese Züge sind nostalgisch ausgestattet und der Reisende wird in die Vergangenheit zurückversetzt. Der Orientexpress ist auch als der König der Züge bekannt geworden. Zahlreiche prominente Persönlichkeiten wie König Ferdinand I. von Bulgarien, Fürstin Gracia Patricia von Monaco oder Brigitte Bardot reisten schon mit diesem Zug der Superlative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.